Internationale Förderklasse (IFK) und Fit-Für-Mehr-Klasse (FFM)

Der Besuch der Internationalen Förderklassen (IFK) ermöglicht jugendlichen Migrantinnen und Migranten den Zugang zum System von Schule und Beruf.

Diese jungen Menschen sind eingereist als Flüchtlinge, Asylsuchende, als EU-Angehörige oder als Kinder oder Ehegatten ausländischer Mitbürger(innen). 

Die Internationale Förderklasse richtet sich an lateinisch alphabetisiert, berufsschulpflichtige Jugendliche ab 16 Jahren ohne/mit geringen Deutschkenntnisse/n, mit und ohne Schulabschlüssen.
 

Anmeldung für die IFK und FFM-Klassen
Eine Anmeldung zu den IFK und FFM-Klassen ist nicht über Schüleronline möglich, sondern nur über das Kommunale Integrationszentrum.

Die Homepage des Kommunalen Integrationszentrums Homepage finden Sie hier.

Ansprechpartnerin ist: 

Claudia Weber
Übergang Schule-Beruf
Telefon: 02261 881250
E-Mail: hier

 

Ziele der Internationalen Förderklasse sind:

  • Erwerb bzw. Vertiefung von Deutschkenntnissen einschließlich der Fachsprache
  • Verbesserung der Allgemeinbildung
  • Erwerb von beruflichen Kenntnissen in verschiedenen Berufsfeldern
  • berufliche Orientierung
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses (nach Klasse 9) möglich

Nach erfolgreichem Besuch der IFK besteht die Möglichkeit, einen weiterführenden Bildungsgang im Berufskolleg zu besuchen.

Der schulische Ausbildungsort ist Gummersbach.

Ein Beginn in einer IFK ist bis zum 31. Oktober im laufenden Schuljahr möglich.


Fit-Für-Mehr Klasse
In der Regel werden Schüler*innen ab dem 1. November in eine FFM eingeschult. Es werden Grundkenntnisse im sprachlichen, mathematischen, kulturellen und politisch-gesellschaftlichen Bereich vermittelt. Es handelt sich um ein Bildungsangebot, in dem kein schulischer Abschluss erworben werden kann. Die Anmeldung und Zuweisung erfolgt (wie in der IFK) über das Kommunale Integrationszentrum.

Voraussetzung für die Teilnahme in einer Fit-für-Mehr-Klasse:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • müssen lateinisch alphabetisiert sein;
  • dürfen das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben;
  • kein anderes Bildungsangebot (mehr) in Anspruch nehmen können;
  • erhalten nach regelmäßiger Teilnahme hierüber eine Bescheinigung.

Ihr/e Ansprechpartner/in für die IFK:

  • Eva-Maria Deutschmann
    Mailadresse: hier
  • Sonja Mainzer
    Mailadresse: hier
  • Thorsten Klein
    Mailadresse: hier